Welche Ausgaben kann ich in der Steuererklärung geltend machen?

Manchmal muss man zunächst Geld ausgeben, um Geld zu verdienen. Diese alte Weisheit hat auch das Finanzamt erkannt und lässt deshalb den Abzug von Werbungskosten im Rahmen der jährlichen Steuererklärung zu. Werbungskosten sind Ausgaben, die Sie haben, um Ihre Einnahmen zu sichern. Zu den typischen Werbungskosten von Arbeitnehmern gehören Ausgaben für Arbeitsmittel, Fachbücher, Fortbildungen oder Dienstreisen. Aber auch Renovierungskosten für eine vermietete Wohnung oder Betriebsausgaben können als Werbungskosten die Steuerlast verringern.

Das Wichtigste zuerst: Nutzen Sie den Arbeitnehmer-Pauschbetrag!

Denn auch wenn die Werbungskosten darunter liegen, lohnt sich die Abgabe einer Steuererklärung!

Ihr Vorteil: In Ihrer Steuererklärung dürfen Sie diese Kosten als Werbungskosten abziehen, und können damit Ihr zu versteuerndes Einkommen und Ihre Steuerlast mindern. Als Arbeitnehmer mit Lohnsteuerkarte können Sie auf jeden Fall den Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 1.000 EUR von der Steuer absetzen. Dieser pauschale Abzug lohnt sich immer dann, wenn Ihre tatsächlich angefallenen Aufwendungen geringer waren. Falls Ihre Ausgaben höher waren, können Sie diese als Werbungskosten geltend machen, müssen sie aber dann belegen.

error: Der Inhalt ist geschützt!